4. Hohenheimer Zukunftsgespr?ch:
?Vom Feld auf den Teller – wie nachhaltig ist der Weg unserer Nahrung?“  [09.11.21]

Donnerstag, 25. November 2021, 18 Uhr: Die 狗万app足彩 l?dt zur Online-Veranstaltung ein / Diskussionsreihe zum Wissenschaftsjahr 2021 – Bio?konomie

Grüne Kisten, Milchtankstellen, Verkaufsautomaten und Hofl?den – kurze Lieferketten sind im Agrarbereich bereits gelebte Praxis. Doch warum stellen diese M?glichkeiten auf dem Markt nur einen kleinen Anteil dar? Wie lie?e sich das ?ndern? Das vierte Zukunftsgespr?ch der 狗万app足彩 in Stuttgart stellt am 25. November 2021 die Frage: ?Vom Feld auf den Teller – wie nachhaltig ist der Weg unserer Nahrung?“ Interessierte Bürger:innen, Blogger:innen und Journalist:innen sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung über www.uni-hohenheim.de/zukunftsgespraeche


Die meisten Menschen in Europa kaufen ihre Lebensmittel im Supermarkt. Sie denken selten darüber nach, woher die Lebensmittel kommen und wie viele Stationen ihr Essen durchlaufen hat, bevor es auf dem Teller landet. Dabei gibt es bereits zahlreiche M?glichkeiten, Lebensmittel über wesentlich kürzere Lieferketten zu kaufen. Dies ist nachhaltiger und klimafreundlicher, die Produkte sind frischer und gesünder. Zudem unterstützen die Konsumierenden dabei regionale landwirtschaftliche Betriebe mit fairen Preisen.

Doch vielen Menschen sind diese Angebote zu teuer oder in der Beschaffung zu aufwendig. Welche L?sungsans?tze gibt es für diese Probleme? Was müsste passieren, damit die alternativen Angebote mehr genutzt werden? Wo gibt es noch Hürden, die es abzubauen gilt?

Diese und ?hnliche Fragen stehen beim vierten Hohenheimer Zukunftsgespr?ch am Donnerstag, den 25. November 2021, von 18:00 bis 19:30 Uhr im Mittelpunkt.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Verena Hüttl-Maack, 狗万app足彩, Leiterin Fachgebiet Marketing und Konsumentenverhalten
  • Philip Kleiner, Gründer von FridaFrisch (Online-Hofladen)
  • Philip Kosanke, Gründer der Rukola Soft UG, Berater Solidarische Landwirtschaft

Moderation

  • Prof. Dr. Bernd Ebersberger, 狗万app足彩, Leiter Fachgebiet für Innovationsmanagement

Das Publikum ist herzlich eingeladen, sich aktiv zu beteiligen und nachzufragen. Die Online-Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung unter /zukunftsgespraeche


Veranstaltungsreihe Hohenheimer Zukunftsgespr?che

Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft zusammendenken ist ein Anliegen der Bio?konomie, wie sie an der 狗万app足彩 erforscht und gelehrt wird: Anl?sslich des Wissenschaftsjahrs 2021 – Bio?konomie bringt die Universit?t interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Akteure aus Wissenschaft, Industrie und Politik miteinander ins Gespr?ch. Im Mittelpunkt stehen innovative Projekte, aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Kontroversen auf dem Weg hin zu einer nachhaltigen und klimaneutralen Wirtschafts- und Lebensweise im Zeichen der Bio?konomie.


HINTERGRUND: Wissenschaftsjahr 2020|21 – Bio?konomie

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgerichteten Wissenschaftsjahre stehen 2020 und 2021 ganz im Zeichen der Bio?konomie. Hinter diesem Begriff versteckt sich die Vision einer nachhaltigen, biobasierten Wirtschaftsweise. Es geht darum, natürliche Stoffe und Ressourcen nachhaltig und innovativ zu produzieren und zu nutzen und so fossile und mineralische Rohstoffe zu ersetzen, Produkte umweltvertr?glicher herzustellen und biologische Ressourcen zu schonen. Das ist in Zeiten des Klimawandels, einer wachsenden Weltbev?lkerung und eines drastischen Artenrückgangs mehr denn je notwendig.

Die Bio?konomie ist das Leitthema der 狗万app足彩 in Forschung und Lehre. Sie verbindet die agrarwissenschaftliche, die naturwissenschaftliche sowie die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakult?t. Im Wissenschaftsjahr Bio?konomie stellt die 狗万app足彩 Projekte und Visionen aus der akademischen Welt in den Dialog zwischen Fachwelt und ?ffentlichkeit.

Text: Haas / Elsner


Zurück zu Pressemitteilungen