Food Biotechnology Master

Wir erkunden die gro?e Welt der Mikroorganismen und Enzyme


Verwendung von Mikroorganismen und Enzymen in der Life Science Industrie

In diesem interdisziplin?ren und forschungsorientierten Masterstudiengang konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Wissen zu den Eigenschaften, den Produktionsprozessen sowie den vielf?ltigen Anwendungsm?glichkeiten von Enzymen und Mikroorganismen in der Lebensmittelindustrie. Sie eignen sich biochemische Methodenkenntnisse zur Aufreinigung und Charakterisierung von Enzymen, der Enzymkinetik, der Immobilisierung von Enzymen, der Expression und der Mutagenese rekombinanter Enzyme an. Zudem erlangen Sie mikrobiologische Expertise im Umgang mit Pathogenen in der Lebensmittelproduktion.

  • Major ?Enzyme Biotechnology“
  • Major ?Food Microbiology“
  • Fortgeschrittene Laborerfahrung
  • Sehr gute Karriereaussichten
  • Gute Gründe für Hohenheim

Abschluss
Master of Science
4 Semester
120 Credits
Sprache
English
Studienpl?tze
22 | Bewerber-Zahlen im Vorjahr
Standort
Stuttgart

Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie im Modulkatalog.

W?hrend des ersten Semesters
eignen Sie sich Grundwissen zur Identifizierung und Gewinnung von Enzymen und Mikroorganismen in der Life Science und den damit verbundenen Industrien an. Dies schlie?t eine umfassende Einführung in die Lebensmittelmikrobiologie, die Enzymanalytik sowie deren Methoden und Forschungsstrategien 狗万app足彩

Ab dem zweiten Semester
planen Sie Ihr Studium nach Ihren individuellen Interessen und Ihrer gewünschten Spezialisierung. Sie k?nnen entweder zwischen zwei Vertiefungsrichtungen w?hlen oder sich dazu entscheiden, die Lebensmittelbiotechnologie in Ihrer ganzen Breite zu studieren. Welche individuelle Ausrichtung Sie für Ihr Studium auch w?hlen, sicher ist, dass Sie ab dem zweiten Semester stetig an die eigenst?ndige Forschung herangeführt werden.

Der Major Enzyme Biotechnology konzentriert sich auf die Produktion und Nutzung von Enzymen in der Industrie. Sie eignen sich Expertise in biochemischen Methoden, inklusive der Aufbereitung, Charakterisierung und Immobilisierung von Enzymen, Enzymkinetik und Genexpression an. Sie konzentrieren sich hierbei auf die Entwicklung und Analytik der Effektivit?t von bio- und technofunktionellen Bestandteilen, wie Enzymen, Antioxidantien, Pro- und Pr?biotika, Farben und bioaktiven Peptiden.

Der Major Food Microbiology setzt auf ein vertieftes Verst?ndnis von Pathogenen und der Bedeutung von Hygiene in der Lebensmittelproduktion, die für die Verwendung von Mikroorganismen und Enzymen in der Life Science Industrie essenziell ist. Sie konzentrieren sich dabei auf die Reproduktion von Mikroorganismen - von Starterkulturen bis hin zur Herstellung in Bioreaktoren - und steuern deren genetische Funktionen, indem Sie die Genexpression beeinflussen, um bestimme Proteine herzustellen.

Einer forschungsintensiven Masterarbeit
an einem Fachgebiet Ihrer Wahl ist ein Forschungsprojekt an demselben Fachgebiet vorangestellt. So lernen Sie die Forschungsgruppe und deren laufende Projekte kennen. Ihre Masterarbeit wird dann in die laufende Forschungsarbeit am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnoloie eingebettet und erm?glicht es Ihnen somit, Ihre F?higkeit, eigenst?ndige Forschungsarbeit durchzuführen, zu demonstrieren.

Professor Lutz Fischer (Fachgebiet für Biotechnologie und Enzymwissenschaft)

"Wir m?chten unseren Studierenden ein bestm?glichstes Studium bieten."

Forschung und Entwicklung, Projektmanagement, Qualit?tskontrolle in der Industrie, insbesondere in den Bereichen:

  • Wei?e Biotechnologie
  • Lebensmittel
  • Kosmetik
  • Chemische Industrie
  • Pharmazeutische Industrie
  • Starterkulturen und Enzymherstellung
  • Forschungseinrichtungen des Bundes und der L?nder
  • Kleiner Studiengang mit einem exzellenten Betreuungsverh?ltnis
  • Verknüpfung von Forschung und Lehre
  • Moderne Labore und Praktikumsr?ume mit neuster Technik
  • Technische Versuchsanlagen mit Pilotanlagen für Forschung und Lehre bieten die M?glichkeit, neue Produktionsverfahren zu entwickeln und zu testen
  • M?glichkeit, Module in den angrenzenden Disziplinen Biologie und Ern?hrungswissenschaften zu belegen

Der Mastersudiengang Food Biotechnology ist in laufende Forschungsprojekte am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie eingebettet. Zusammen mit dem Institut für Lebensmittelchemie und den ern?hrungswissenschaftlichen Instituten decken wir mit unserer interdisziplin?ren Expertise alle Aspekte von Lebensmittelsystemen und deren Analytik ab.

Spezialisierungen unseres wissenschaftlichen Personals beinhalten beispielsweise Lebensmittelmikrobiologie, Lebensmittelbiotechnologie, Lebensmittelanalytik, Lebensmittelchemie sowie Lebensmittelsensorik.

Forschungsschwerpunkte
Es gibt zwei gro?e Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Lebensmittelwissenschaft, Biotechnologie und Lebensmittechemie in Hohenheim:

Der Forschungsschwerpunkt ?Sichere und technologische Behandlung von Lebensmittelsystemen“ bündelt Forschungsaktivit?ten zu den Zusammenh?ngen zwischen Lebensmittelinhaltsstoffen, Mikroorganismen und Enzymen mit den zur Herstellung genutzten technologischen Prozessen. Die experimentelle Forschung in diesem Bereich konzentriert sich auf das Verhalten von individuellen Inhaltsstoffen w?hrend der Produktion und den Reaktionen von Inhaltsstoffen mit und in der komplexen Lebensmittelmatrix sowie mit Lebensmittelkontaktstoffen.

Der zweite Forschungsschwerpunkt ?Gewinnung von funktionellen Lebensmittelinhaltsstoffen“ fasst Aktivit?ten im Bereich der Erforschung der Viabilit?t und der Sicherheit von neuen Stoffen und Zusatzstoffen in der Herstellung von Lebensmitteln zusammen. Unsere Forschung in diesem Bereich zielt darauf ab, die Qualit?t von Lebensmitteln zu steigen; aber auch darauf, neue und innovative Lebensmittelprodukte zu entwickeln, die zus?tzlich für spezifische Konsumentengruppen Vorteile bieten.

Kooperationen
Damit wir unsere erfolgreichen laufenden Forschungsprojekte weiter ausbauen k?nnen und um nachhaltige Synergien zu erzeugen, sind wir in intensiven Kooperationen mit unseren exzellenten Partnern verbunden:

  • Technische Universit?t München
  • Karlsruhe Institut für Technologie
  • Deutsches Institut für Lebensmitteltechnologie (Osnabrück)
  • Max-Rubner-Institut

Rund um Food Biotechnology

Wenn Sie sich für ein Studium in Hohenheim entscheiden, werden Sie sich auf die Suche nach einem Zimmer oder einer Wohnung begeben. Unsere Tipps für Sie. mehr


Semesterbeitrag, Miete, Lebenshaltung - Was kostet Ihr Studium und welche M?glichkeiten gibt es, das Studium zu finanzieren? Wir haben die wichtigsten Infos zusammengestellt. mehr

Bewerbungsfristen
1. Fachsemesternur zum Wintersemester: 15. Mai

H?here Fachsemester

Wintersemester: 15. Mai
Sommersemester: 15. Januar

Voraussetzungen
Formale Voraussetzungen
Bachelorabschluss in den Natur- oder Ingenieurswissenschaften (180 ECTS-Credits)
Inhaltliche Voraussetzungen
  • Interesse an Biochemie, Biologie, Biophysik, Biotechnologie, Mikrobiologie und Molekularbiologie
  • Freude an experimenteller Arbeit
  • Interesse an Forschung an und Entwicklung von Produktionsprozessen für Lebensmittel
  • Interesse an der Anwendung von Mikroorganismen und Enzymen in der Lebensmittelproduktion sowie in der Qualit?tssicherung
SprachkenntnisseDeutsch B1
Englisch B2
Vorpraktikumnein
Auswahlverfahren
Auswahlkriterien
  • Bachelornote
  • Fachspezifische Kenntnisse
  • Berufserfahrung
  • Weitere Qulifikationen
  • Eignungstest
Detailierte Informationen zum Auswahlverfahren
Auswahlgespr?chja

Ansprechpartnerin

Dr. Sabine Lutz-Wahl
0711 459 22313
E-Mail